„Ich freue mich, dass so viele den Weg gefunden haben, und ich sage klar: Auch, wenn es Miesmacher gibt, die Anderes behaupten – Die Gartenschau kommt und es wäre schön, wenn Ihre Vereine dabei wären“, stellte Karl Schober, Vorsitzender des Freundeskreis der Gartenschau, klar. Der Freundeskreis „Natur in Lindau 2021“ hatte Vereinsvertreter in die Inselhalle eingeladen. Sie können das Programm der Gartenschau mit gestalten und sich gleichzeitig einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren.

Mehr als 60 Vertreter folgten der Einladung und erhielten durch die Geschäftsführung der Gartenschau, Claudia Knoll und Meinrad Gfall, Informationen über den Stand der Vorbereitungen und das geplante Programm.

Positive Rückmeldungen

„Ich wünsche mir für Lindau eine ähnlich positive Stimmung, wie ich sie dieses Jahr in Wassertrüdingen auf der Gartenschau erlebt habe“, appellierte Schober an die Anwesenden. Ein Appell, der nicht ungehört verhallte. Dies zeigten die positiven Rückmeldungen und vielen hervorragenden Vorschläge aller Anwesenden.

„Unser Ziel ist es, unsere Bürgerinnen und Bürger zu begeistern und bei der Gartenschau zu integrieren. Die Nachhaltigkeit mit dieser Gartenschau 2021 wird Lindau weit voran bringen und als Musterbeispiel für weitere Gartenschauen dienen“, ist Schober sicher.