Die Gartenschau entführt sich an ferne Orte, auf hohe Gipfel und in ferne Zeiten. Von „Wald“ bis „Wüste“ und von „Atlantis“ bis „Mond“ spannt sich der Bogen inspirierender Eindrücke. Dabei verändern sich die kunstvoll arrangierten Blumenschauen genauso wie die Schwerpunkte in den Beeten und Pflanzungen. Und auch die begleitenden Veranstaltungen fügen sich nahtlos in die Themenwochen ein und machen den Gartenstrand alle vierzehn Tage zu einem immer neuen Erlebnis für alle Sinne.

Inseltraum

20.5. bis 2.6.2021: Wir landen auf der Insel und staunen.

 

Wer zur Gartenschau auf der Insel landet, erlebt ihre Verwandlung. Wo im Laufe der Jahrhunderte Gemüse reifte, das Bodensee-Vergiss-mein-nicht blühte, die Industrialisierung Platz beanspruchte und später Soldaten patrouillierten, entstand das neue Wohnzimmer der Lindauer. Der Gartenstrand hebt die Teilung in Vordere und Hintere Insel auf, schafft Raum für Muße und Schönheit und verbindet Alt mit Neu. Es entsteht ein Kleinod, wie es in dieser natürlichen Pracht kaum ein zweites gibt.

Gipfelglück

3.6. bis 16.6.2021: Wir stürmen Gipfel und genießen neue Perspektiven.

 

Sie liegen vor unserer Haustüre und schicken uns ihre Botschaft an den Gartenstrand: Zwischen Almrausch und Enzian werden wir zu Freunden der Berge. Alpine Pflanzen erobern sich das Seegrundstück. Der Duft der Almwiesen, das Murmeln der Gebirgsbäche – der Berg weitet Seele und Geist. „Berge sind stille Meister und machen schweigsame Schüler“, wusste schon Goethe. Aber wie verkraften die Berge Klimawandel und Freizeittrubel? Wie können wir verhindern, dass wir sie „zu Tode lieben“? Und wo gibt es eine leckere Vesper?

Arkadien

17.6. bis 30.6.2021: Wir träumen uns nach Arkadien und in eine bessere Welt.

 

Erdacht hat sich das Paradies auf Erden der römische Dichter Vergil. Durch die Jahrhunderte begeisterte sein Traum Künstler und Visionäre. Ein Leben im sinnlichen Überfluss, eingebettet in göttliche Natur und immerwährenden Frieden. Hirten hüten ihre Schafe, Kinder spielen im Schatten. Obstbäume beugen sich unter der Last ihrer reifen Früchte. Doch wie weit ist der Weg nach Arkadien und wie kommen wir da hin? Der Gartenstrand ist jedenfalls schon ziemlich nah dran.

Waldesruh

1.7. bis 14.7.2021: Wir halten inne im Wald und atmen durch.

 

Still steht der Wald und schweiget. Jedenfalls in der romantisch aufgeladenen Version der Feen-Märchen. Doch der Wald ist auch Erholungsraum, Wasser-Reservoir und grüne Lunge. Er bietet einer unglaublichen Vielzahl von Wesen Lebensgrundlage und Schutz. Wer kümmert sich um den Wald, wer schützt den Beschützer? Haben Bäume eine Seele? Und mit welcher Vielfalt schmückt und deckt der Wald unseren Tisch?

Wüste, Leben

15.7. bis 28.7.2021: Wir wagen uns in Wüsten.

 

Ob auf Gletschern oder unter der glühenden Sonne: leblos wirken die Wüsten der Erde. Aber wer genau hinschaut, sieht nicht nur Eis, Sand oder Steine. Er sieht eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, die alle Überlebenskünstler sind. Deshalb gingen die Propheten in die Wüste: um das Existenzielle zu erfahren. Doch die Wüsten waren auch immer faszinierende Kulisse für Western-Filme oder die Märchen aus 1000 und 1 Nacht. Am Gartenstrand ist ihr Zauber jedenfalls keine Fata Morgana.

Strandvergnügen

29.7. bis 11.8.2021: Wir spielen und erholen uns am Strand.

 

Der Gartenstrand lädt ein zum Spielen, Dösen, Lesen, Mensch sein. Es duftet nach gebratenem Fisch, Segelboote ziehen vorbei. Kinderlachen. Das Leben ist leicht und unbeschwert. Hier spült das Wasser an, was es wieder hergeben mag: Seerosen, Blütenblätter, Treibholz, eine Flaschenpost. Schaukeln in der Hängematte unter Palmen. Und wer hat eigentlich die Kokosnuss geklaut?

 

Tief im Meer

12.8. bis 25.8.2021: Wir tauchen ab ins Unterwasserreich Atlantis.

 

Atlantis und Vineta. Versunkene Städte, Schauplatz von Sagen und Mythen. Meerjungfrauen und Seeungeheuer, phantastische Pflanzen und skurrile Tiere – im Unterwasserreich herrschen Arten-Reichtum und Farben-Pracht. Deshalb zieht es Taucher hinab. Wasser ist aber auch Gewalt, Energie. Und wir brauchen es täglich zum Leben. Wo kommt es her? Wie sauber ist es? Wie viel ist eigentlich im Bodensee? Und was ist der Teufelstisch?

Unter der Erde

26.8. bis 8.9.2021: Wir steigen hinab ins Erdinnere.

 

Das Magnetfeld der Erde weist Vögeln den Kurs. Und uns – mit Hilfe der Kompassnadel. Es entsteht im Inneren unseres Planeten. Der Weg in die Tiefe führt durch Schluchten und Höhlen. Schon immer haben ihre Geheimnisse und Schätze Forscher fasziniert und Märchenerzähler Zwerge und Trolle erfinden lassen. Aus dem Erdinneren kommt Wärme. Die Beschaffenheit der Böden prägt den Geschmack des Weins und entscheidet über die Qualität unserer Nahrung. Heute wird die Erde ihrer Kristalle, Mineralien und Rohstoffe beraubt, um uns ein angenehmes Leben zu bescheren. Wie halten wir die Balance?

Der Mond geht auf

9.9. bis 15.9.2021: Wir setzen einen Fuß auf den Mond.

Vor 51 Jahren hat der erste Mensch den Fuß auf unseren Trabanten gesetzt. Hat er ihn entzaubert? Noch immer blickt der Mond still auf Verliebte, leuchtet ihnen heim, taucht ihre Welt in Silberlicht. Er lässt uns schwärmen und gruseln. Er beeinflusst Ebbe und Flut und unseren nächtlichen Schlaf. Auf die Menschen übt er geradezu magische Anziehungskraft aus. Sie nähern sich ihm mit Raketen und Gedichten. Der Mond spendet aber auch Leben für Nachtschatten-Gewächse und nachtaktive Tiere. Sie zeigen sich am Gartenstrand, auf dem jeder landen kann. „Houston, wir haben kein Problem“.

Utopia lockt

16.9. bis 26.9.2021: Wir bauen uns Utopia.

Natürlich wirft das ferne Land der Zukunft viele Fragen auf: Wie wollen wir leben? Wie sieht unsere Erde aus? Was werden wir essen? Kehrt Arkadien zurück? Retten wir die letzten Paradiese oder schaffen wir sogar neue? Wie sieht es auf der Hinteren Insel aus? Bekommen wir Besuch aus dem All? Fragen ohne Antworten können Angst machen oder einfach neugierig. Die Reise nach Utopia braucht Zuversicht und Mut. Aber: „Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet“, weiß der amerikanische Informatiker Alan Kay. Also? Träumen und dann anpacken! Der Gartenstrand ist Vorbild.

Post aus dem Garten

Wer auf dem Laufenden bleiben will, abonniert unseren Newsletter. Hier gibt es regelmäßig Neuigkeiten vom Gartenstrand, von den Vorbereitungen und den Veranstaltungen. Wir schauen voraus auf unsere Termine und laden zu Blicken hinter die Kulissen ein.

Wer sich jetzt einträgt, weiß mehr.

Newsletter-Anmeldung ID 7
Datenschutzerklärung *
Top