Lindau (B) – Eine Woche vor Eröffnung und pünktlich nach den Eisheiligen sind die Blumen und Pflanzen auf dem Gartenschau-Gelände eingezogen. Gärtner Thomas Gruber von der Gärtnerei Förth pflanzte die rund 10.000 Sommerblumen mit seinem Team drei Tage lang ein.

Der Regen der vergangenen Tage machte den Pflanzen dabei nichts aus. „Ganz im Gegenteil. Der Regen hilft den Pflanzen sogar wunderbar beim Anwachsen“, verrät Gruber. Unter anderem haben Löwenmäulchen, Zinnien, Sonnenhut und Ziersalbei ihren Weg auf das Gartenschau-Gelände gefunden.

Bis die Blumen blühen dauert es noch ein paar Tage. „Es sind Sommerblumen, die viel Sonnenlicht zum Wachsen brauchen. Da der April recht schlecht war, sind viele Blumen noch knospig. Ab Juni geht es dann aber ganz schnell und die Blumen stehen in voller Blüte“, weiß Gruber.

Pressekontakt:

Jürgen Widmer
Pressesprecher
Natur in Lindau gGmbH
Brettermarkt 2
88131 Lindau
Mobil: 0171 8630961
E-Mail: juergen.widmer@lindau2021.de

Natalie Schneider
Öffentlichkeitsarbeit
Natur in Lindau gGmbH
Brettermarkt 2
88131 Lindau
Tel.: 08382/27924-27
E-Mail: natalie.schneider@lindau2021.de