Wie bei einem Stein, den man ins Wasser wirft, breitet sich die Inspiration des Gartenstrandes in die Region aus. Rauschende Wasserfälle, romantische Schluchten und blühende Obstwiesen – von Weiler über Scheidegg bis Schlachters präsentieren die umliegenden Gemeinden ihre idyllischen Inseln der Ruhe und des Naturerlebnisses als weitere Teile der Gartenschau. Wir hoffen auf Wellen der Begeisterung.

Perlen der Natur

Die bewusste Wahrnehmung von Landschaft und Natur löst verschiedenste Emotionen in uns Menschen aus. Weil der Gartenstrand nicht auf der hinteren Insel endet, sondern sich auch auf die Schönheiten in Lindaus Umgebung erstreckt, können wir alle Facetten erleben.

Wildheit – die Hausbachklamm
Mit tosendem Klang, spektakulären Felsformationen, unergründlichen Strudeln und seltenen Pflanzen entschädigt die Klamm in Weiler für die etwas weitere Anfahrt. Hier hat die ungezähmte Kraft des Wassers hinter jeder Ecke des Weges eine neue Überraschung geformt.

Romantik – die Wasserfälle in Scheidegg
So tief das Wasser über die Felsen hinunter stürzt, so hoch können Sie auf dem Baumwipfelweg in die Kronen der Bäume steigen. Egal ob oben oder unten: In Scheidegg werden Sie mit majestätischen Aussichten belohnt.

Sinnlichkeit – die Versuchsstation für Obstbau Schlachters
Es blüht, es duftet, es schmeckt. Wo künftige Obstgärtner alles lernen, was sie für ihren Beruf wissen müssen, wartet auch auf Ihre Augen, Nase und Gaumen eine reiche Ernte an Sinneseindrücken und Aromen.

Bewunderung – Gartenkunst im Lindenhofpark
Als Mischung aus blühenden Bäumen, abgezirkelten Wegen, großzügigen Blumenbeeten und gepflegten Rasenflächen präsentiert sich die Anlage aus dem frühen 19. Jahrhundert. Ein wahres Kleinod am Ufer des Sees.

Besinnung – der Alte Aeschacher Friedhof
Mitten im Getöse des Alltags bildet die historische Anlage eine Insel der Stille. Liebevoll von einem Förderverein gepflegt, zeugen die Grabstätten aus verschiedenen Jahrhunderten von der Vergänglichkeit des Lebens. Während man unter den schattigen Bäumen einen Hauch von Ewigkeit zu spüren meint.

Staunen – der Mikrokosmos am Naturerlebnissteg
Kein Garten übertrifft die Wunder der Natur. Wer dem Uferleben von Pflanzen und Tieren näher kommen will, dem eröffnet der Steg faszinierende Einblicke ins die Welt des Schilfes, der Libellen und der Wasservögel–Lichtspiele auf dem Wasser inbegriffen.